Philosophie

 

Handarbeit Made in Germany

Bei all unseren Gitarren legen wir Wert auf saubere und hochwertige Handarbeit sowie auf ausgewählte Materialien. Wir orientieren uns dabei an dem Qualitätsbegriff “Made in Germany”. Alle unsere Gitarren sind aus vollmassiven Hölzern. Vor der Verarbeitung haben diese wertvollen Tonhölzer über Jahre Gelegenheit, in unserem Lager langsam zu trocknen, so wie es für ihre Bestimmung am besten ist.

Natürliche Materialien

Unsere Bindings sind aus Holz, Steg und Sattel aus Knochen, Dots und Inlays aus Perlmutt.

Kleine Serien

Unsere Gitarren (Standard-Modelle) bauen wir in kleinen Serien à maximal 4 Stück. Hierdurch kombinieren wir zeitsparendes Arbeiten mit dem bestmöglichen Blick auf die handwerkliche Qualität unserer Arbeit. 

Qualität von Anfang an

Bereits bei unseren Einsteiger-Gitarren setzen wir hohe Qualitätsansprüche. Guter Klang, gute Verarbeitung und massive Tonhölzer sind hier ebenso ein Muss wie in den gehobenen Preisklassen.

Spitzer Bleistift

Wir kaufen unserer Hölzer zum größten Teil direkt im Ursprungsland und verzichten auf aufwändige Hochglanzprospekte. Die Preisvorteile geben wir selbstverständlich an Sie weiter.

Freude an der Arbeit

Nur, wer Spaß an seiner Arbeit hat, macht sie auch gut und gewissenhaft. Deswegen haben alle unsere Mitarbeiter, auch die Auszubildenden, ihren eigenen Verantwortungsbereich, der regelmäßig überprüft wird und mit den erworbenen Fähigkeiten wächst. So werden immer wieder neue Entwicklungsanreize gesetzt, die die Arbeit spannend und abwechslungsreich machen. Hierzu gehört auch unser

Ausbildungskonzept

Unsere Azubis werden von Anfang an mit dem richtigen Leben eines Gitarrenbauers konfrontiert. Statt Handlangertätigkeiten oder Werkstatt fegen lernen sie vom ersten Tag an Gitarren zu bauen. Zunächst mit sehr viel Unterstützung und Kontrolle, im Laufe der Zeit immer selbständiger, bauen sie unsere Einsteigermodelle Primera und PT59.

Durch dieses Konzept sind wir in der Lage, im Klassikbereich eine vollmassive Schülergitarre für deutlich unter und im Steelstring-Bereich nur knapp über 1.000 Euro anbieten zu können.

Bei fortgeschrittenem Ausbildungsstand werden die Azubis dann sukzessive an die höherwertigen Gitarren herangeführt. Entsprechend reduziert sich die Verfügbarkeit von Primera und PT59.

Wirtschaftlich, ökologisch, politisch korrekt

Für eine handgebaute Gitarre vom heimischen Gitarrenbauer investieren Sie Ihr Geld zu 100% in die Qualität des Instruments, während der Preis für Gitarren aus Übersee zu weit mehr als 50% aus Kosten für Transport und Zwischenhändler besteht. Kurze Transportwege und die Herstellung nach europäischen Umweltnormen sorgen für eine geringe Belastung der strapazierten Atmosphäre. Mit der Investition in ein einheimisches Qualitätsprodukt erhalten Sie also nicht nur einen Mehrwert von über 100%, Sie tragen auch Sie dazu bei, unsere Welt ein bisschen lebenswerter zu gestalten.